Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Termine und Veranstaltungen ...

... aus dem Jahr 2016

03.12.2016–04.12.2016

Europäischer Tag der Menschen mit Behinderungen

Es geht um Menschen und ihre Rechte. Aus diesem Anlass wird am 3. Dezember daran erinnert, wie Menschen mit Behinderung und ihre Vertreter weltweit für einen politischen Wandel eingetreten sind und noch immer eintreten.

Menschen mit einer Behinderung Europa besser zugänglich zu machen, ist ein zentraler Aspekt der EU-Strategie zugunsten von Menschen mit Behinderungen. Die Europäische Kommission setzt sich für den Abbau der Barrieren ein und engagiert sich im Rahmen ihrer Kompetenzen für die Umsetzung des UN-Übereinkommens (über die Rechte von Menschen mit Behinderungen) in der EU.

Die Herausforderungen sind weiterhin riesengroß. Menschen mit Behinderung sind deutlich stärker von sozialer Ausgrenzung bedroht, als die Bevölkerung allgemein. Dies kann man den aktuellen Zahlen von Eurostat (dem statistischen Amt der EU) entnehmen. Siehe: http://ec.europa.eu/eurostat/documents/2995521/7755884/3-02122016-BP-DE.pdf/d17a2b1a-cf40-47a1-97cb-5b9bd5806e96

Weitere Informationen sowie die Pressemitteilung der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland unter: https://ec.europa.eu/germany/news/internationaler-tag-der-menschen-mit-behinderung-ein-viertel-der-europ%C3%A4er-ist-von_de

30.11.2016–01.12.2016

Your Europe, Your Say!

Der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss (WSA) hat den Wettbewerb „Your Europe, Your Say“ 2017 eröffnet. Es handelt sich um eine simulierte Jugend-Plenarsitzung, an der Schulen aller 28 EU-Mitgliedstaaten sowie der fünf EU-Beitrittskandidaten teilnehmen können. Die Schüler können so erfahren, wie der WSA Entscheidungen fällt.

Unter den teilnehmenden Schulen wird eine pro Land ausgelost, die dann drei Vertreter, aus der Sekundarstufe II und einen begleitenden Lehrer auswählt. Diese Delegation fährt vom 30. – 31. März 2017 nach Brüssel.

Vor dem Hintergrund, dass 2017 der 60. Jahrestag seit Unterzeichnung des Vertrags von Rom zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft ist, steht YEYS 2017 unter dem Motto „Europe at 60: Where to next?“.

Anmeldeschluss ist der 30. November 2016. Die Bewerbung für interessierte Schulen läuft online unter: http://cdweb.eesc.europa.eu/eesceuropaeu-ae77k/pages/ezqg6znreea79abqvqbqca.html.

Weitere Informationen unter: http://www.eesc.europa.eu/?i=portal.en.events-and-activities-your-europe-your-say-2017

#YEYS2017

25.11.2016–26.11.2016

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Der jährlich am 25. November abgehaltene Aktions- und Gedenktag soll die Öffentlichkeit daran erinnern, dass Frauen und Mädchen weltweit Opfer von spezifischer Gewalt und Diskriminierung sind.

Vor diesem Hintergrund hat die EU-Kommission ein umfassendes Programm angekündigt, das Gewalt an Mädchen und Frauen in all ihrer Form bekämpfen soll. Für 2017 ist die EU-weite Kampagne „Sag Nein“ mit einer Reihe von Maßnahmen gegen Gewalt an Frauen geplant. Außerdem veröffentlichte die Kommission die Ergebnisse einer Eurobarometer-Umfrage zur geschlechtsspezifischen Gewalt.

Diese und weitere Informationen sind abrufbar unter: http://ec.europa.eu/germany/news/eu-kommission-verurteilt-gewalt-frauen-und-m%C3%A4dchen_de

Des Weiteren finden zu diesem Tag international zahlreiche Veranstaltungen statt. Auch Oldenburg zeigt Flagge gegen Gewalt an Frauen und Mädchen: Fahnenaktion,  Informationsstände sowie Gottesdienste finden bis zum 10.12.2016, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, statt. Informationen dazu unter: http://www.oldenburg.de/microsites/frauen/oldenburg-fuer-frauen/aktuelles/internationaler-tag-gegen-gewalt-an-frauen.html

Macht mit, sagt NEIN zur Gewalt gegen Frauen. #SayNoStopVAW

25.11.2016–26.11.2016

Der Beitrag der OSZE zur europäischen Sicherheitspartnerschaft

Die OSZE, Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, ist eine internationale Staatenkonferenz zur Friedenssicherung. Dieses Jahr hatte Deutschland den Vorsitz dieser Organisation. Aus diesem Anlass war Ricklef Beutin, Stellvertretender Leiter der Arbeitsgruppe OSZE Deutschland, am 24.11. zu Gast in der VHS Oldenburg. Beutin erläuterte in seinem Vortrag was die Aufgaben der OSZE sind und welchen Herausforderungen sie sich dieses Jahr und in Zukunft stellen muss. Dem Vortrag folgte eine rege Frage- und Diskussionsrunde. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Europa Union/ Europäische Föderalisten Oldenburgs in Kooperation mit Europe Direct Oldenburg.